preloader
„Es geht steil grade aus
und hart nach vorn”

Zum 15. Juni 2016 wird die Agentur BungartBessler (BB) aus Hamburg TREU. Ihr Geschäftsführer Philip Bungart ist in Bad Salzuflen aufgewachsen und startete mit seiner Agentur ebenfalls hier. 2007 ist er dann raus in die Welt – weg aus OWL, ab in die Hansestadt. Dort hat er sich mit BB im Bereich Human Ressources (HR) Kommunikation und Employer Branding einen Namen gemacht und bereits einige Awards abräumen können. Früher spielte er mit einigen TREU Kollegen zusammen in einer Band und hat als Schlagzeuger schon einige Musikproduktionen hinter sich. Wir haben ihm ein paar Fragen gestellt, warum er mit BB jetzt TREU wird und was er sich davon verspricht.

Philip, was hat dich dazu bewegt, dich mit BB unter TREU zu mischen?

Es ist so, die Verbindung zu TREU, die damals noch art&motion hießen, besteht bereits seit unserer Gründung und die Idee sich zu vereinen, wie damals wieder in einer „Band“ zu spielen, gibt es schon seit einiger Zeit. Wir haben eigentlich schon immer als Netzwerk zusammengearbeitet und einzelne Projekte gemeinsam betreut. Aber jetzt war einfach der perfekte Zeitpunkt, um sich zusammenzuschließen und gemeinsam unter einem Namen aufzutreten. Unsere Kompetenz in der HR-Kommunikation und TREUs Expertise in der Markenkommunikation zu bündeln, ist einfach eine richtig gute Idee. Wir wollen den Markt mit unserer Vision verändern.

Was habt ihr denn vor?

Nun ja, gerade im HR-Bereich geht es darum, authentisch zu sein und sich nicht zu verstellen. Der Zusammenschluss von BB und TREU ballt unsere Kompetenzen unter einem Dach und ermöglicht zugleich die Standorterweiterung in Deutschland. Durch unsere Fusion und die Spezialisierung über diverse Standorte hinweg, auch international, können wir immer schnell und flexibel agieren. Wir leben unsere Vision.

Das wozu wir den Kunden raten, ist bei TREU Alltag. Auslandserfahrung und Internationalität gibt es hier nicht nur auf dem Papier, sondern ist mit unseren vorhandenen und geplanten Auslandsstandorten in Amsterdam, London und Paris für jeden Mitarbeiter realisierbar. Wir stellen den Menschen in den Vordergrund. Sei es beim Recruiting oder bei den eigenen Leuten.

Was macht TREU denn genau für dich aus?

TREU vermittelt Leidenschaft. Bei TREU liebt jeder was er tut, ist mit Herz bei der Sache. Das wird auch verkörpert und als Botschaft nach Außen getragen. TREU hat verstanden, dass man umdenken muss. Wie eben schon gesagt, gerade beim Thema Recruiting und Mitarbeiterbetreuung müssen Unternehmen umdenken. Um erfolgreich zu sein, müssen auch die Mitarbeiter hinter der Unternehmensphilosophie und den Produkten stehen. Nur so vermitteln sie Außenstehenden Vertrauen und Authentizität. Und das schafft TREU ganz klar. Wir sagen immer so schön: „Die Marke muss von Innen nach Außen getragen werden“. Und das tut TREU. Die Mitarbeiter leben diese Message täglich und gehen als Vorbild voran – für uns und unsere Kunden.

Und was war eure Philosophie bisher?

Naja, die „neue“ Vision unterscheidet sich jetzt nicht maßgeblich von unserer bisherigen Arbeitsphilosophie. Bei BB ging es auch immer um die Gemeinschaft, Ehrgeiz, Liebe zum Detail und den Mut, etwas Neues zu schaffen. Darum neue Ansätze zu verfolgen und zu emotionalisieren – einfach anders zu denken und zu agieren. Denn egal, ob es um Produkte oder Personen geht, geht es doch in erster Linie immer darum, menschliche Bedürfnisse zu verstehen und diese zu berühren und zu befriedigen. Es ist die Symbiose aus Kreativität, Leidenschaft, Zeitgeist und Dynamik, die uns so erfolgreich macht. Ich finde, das passt schon sehr in die TREU-Familie!

Ja, da hast du recht. Was für Kunden habt ihr denn bisher betreut?

Oh, da sind über die Jahre so einige zusammengekommen. Wir haben zahlreiche Projekte betreuen dürfen, ob für namenhafte große oder coole kleine Kunden, da ist alles dabei. Das macht uns stolz und eine Menge Spaß! Das ZDF und RTL klopfen häufiger mal an unsere Tür, aber auch für den Bundesarbeitgeber Verband der Chemie-Branche, die EDEKA oder die Techniker Krankenkasse, arbeiten wir im HR-Bereich kontinuierlich. Bei unseren Projekten geht es jedoch nicht immer nur um HR-Kommunikation. Wir entwickeln auch umfassende Werbekampagnen, Onlinespiele und Marketingideen für Marken wie Intel, ASUS, Telekom oder Citroën, aber auch diverse Musiklabels wie SonyMusic, Telemedia oder auch TV-Sender wie MTV und Comedy Central. Wie gesagt, es hat sich in den letzten 17 Jahren einiges angesammelt.

TREU sieht sich selbst als Berater der digitalen Zukunft und fokussiert sich darauf, eigene Start-ups an den Markt zu bringen? Wie sieht das bei euch aus?

Wir haben auch schon ein paar Start-ups erfolgreich begleitet. Aber darauf lag bisher nicht unser Fokus. Dennoch wird bei BB der Start-up Spirit im Hinblick auf einen agilen Arbeitsstil gelebt. Wir treiben an und denken weiter, ganz im Sinne der Digitalisierung. Und genau das wird durch den Zusammenschluss von BB und TREU noch verstärkt. Ich finde es großartig, wie wir uns da ergänzen. Davon profitieren die eigenen Start-ups innerhalb von TREU genauso wie alle Neu- und Bestandskunden, die wir nun gemeinsam betreuen. Zusammen sind wir quasi boombastisch. (grinst)